Wir gedenken

23.10.2017 14:12 von Monika Hick-Hummel

Kolping trauert um Kan. Johann Schicklberger, Präses der KF Gmunden, und den ehem. Leiter der KF Salzburg-Zentral, Otto Ellmauer.

Zwei traurige Nachrichten binnen zwei Tagen: Am 17. Oktober verstarb der Präses der Kolpingsfamilie Gmunden/OÖ, Johann Schicklberger; der gebürtige Linzer war 1959 als Kooperator nach Gmunden gekommen, war mehrere Jahrzehnte als Stadtpfarrer und seit 1963 als Kolpingpräses tätig gewesen. Als Experte auch für Finanz- und Baufragen war er sowohl in der Stadt als auch in der gesamten Diözese gefragt und geschätzt, war er von Bischof Maximilian Aichern zum Ehrenkanonikus ernannt worden, ebenso war er Träger des Ehrenrings der Stadt Gmunden und des Goldenen Verdienstzeichens des Landes Oberösterreich.

Parte Kan. Johann Schicklberger

Abschied nehmen muss der Kolpingverband auch vom langjährigen Vorstandsmitglied der Kolpingsfamilie Salzburg-Zentral, Otto Ellmauer, welcher am 19. Oktober verstorben ist. Der Träger u.a. des Goldenen Verdienstzeichens des Landes Salzburg und des Verdienstordens des Heiligen Rupert und Virgil der Erzdiözese Salzburg begleitete den Neubau des Kolpinghauses Salzburg in den 1990-er Jahren und war In Kolpingkreisen weithin bekannt für die Organisation zahlreicher und unvergessener Vereinsreisen. Die Seelenmesse wird am 28. Oktober, 15:00 Uhr, in der Pfarrkirche St. Gilgen gefeiert, anschließend wird der liebe Verstorbene zur letzten Ruhe im Familiengrab geleitet. Anstelle von Kranz- und Blumenspenden ersuchen die Angehörigen im Sinne des Verstorbenen um eine Zuwendung für die Sozialprojekte von Kolping Österreich,
IBAN: AT24 6000 0000 0195 3008, Kennwort: Kranzspende Otto Ellmauer.

Parte Otto Ellmauer

Ruhet in Frieden!

 

Zurück