Zum Seiteninhalt

MUKI Mutter-Kind-Einrichtungen

Betreute Mutter-Kind-Einrichtungen

„Für mich und mein Kind.“

Alleinerziehende Mütter oder Väter, die von Obdachlosigkeit und verschiedenen sozialen Problemen (Verschuldung, Armut, Gewalt) betroffen sind, finden für sich und ihre Kinder im den Mutter-Kind-Einrichtungen, den MUKI`s, einen Wohnplatz, Unterstützung und Betreuung durch diplomierte Sozialarbeiterinnen, Psychologinnen sowie Pädagoginnen.

In den MUKI`s verbindet sich professionelle Betreuung mit einem familiären Umfeld. Die KlientInnen und BewohnerInnen können ein bis zwei Jahre in den betreuten Wohnungen der MUKI-Einrichtungen wohnen. Gemeinsam mit den SozialarbeiterInnen und BetreuerInnen versuchen sie, Krisen zu überwinden, ihren Lebensunterhalt zu sichern, Schulden abzubauen, eine Arbeit sowie eine eigene Wohnung zu finden. In dieser Zeit werden auch die Kinder professionell begleitet und unterstützt.

Das Besondere an diesen Einrichtung ist das Zusammenleben in einem Haus, in dem auch ältere, zum Teil pflegebedürftige Menschen leben: Die beiden MUKI`s haben ihre Standorte in einem eigenständigen Wohnbereich der Kolpinghäuser „Gemeinsam leben“ für Mehrgenerationen-Wohnen in Wien-Favoriten und Wien-Leopoldstadt. Jüngere und ältere, zum Großteil auch pflegebedürftige Menschen, leben hier unter einem Dach und schaffen ein kleines Universum, in dem niemand allein bleibt. Das gemeinsame Leben fördert die Offenheit und die Bereitschaft, aufeinander zuzugehen  – eine in ganz Österreich einzigartige Form des Zusammenlebens, die die Generationen verbindet und allen BewohnerInnen Vorteile bietet.

Aufnahme NUR über das Beratungszentrum Wohnungslosenhilfe („BzWo“) des „Fonds Soziales Wien“ (FSW)

Lederergasse 25, 1080 Wien
Tel: 01-4000-66430
Fax: 01-4000-66439

Weitersagen