Zum Seiteninhalt
Kolping Nachhaltigkeitsprojekte (SDGs)

Kolping Nachhaltigkeitsprojekte (SDGs)

Meilensteine der Nachhaltigkeit

Das Thema Nachhaltigkeit in all seinen Facetten stand im Zentrum der Bundes-Generalversammlung von Kolping Österreich am 20. und 21. Oktober in Linz. Rund 130 Delegierte aus allen Teilen unseres Landes widmeten sich der Frage, welchen Beitrag zu einer „enkeltauglichen“ Zukunft der Kolping-Verband heute schon leistet und welche Maßnahmen in  diesem Bereich künftig noch folgen sollen. Eine beeindruckende Leistungsschau – und doch nur ein Zwischenschritt; weitere Initiativen müssen folgen, das Beispiel der Pioniere muss Schule machen, wenn es gelingen soll, unseren Kindern und Enkeln eine Welt zu bewahren, in der es sich zu leben lohnt.

„Wir haben die Dringlichkeit der Lage erkannt – auf uns könnt ihr zählen!“ – In diesem klaren Bekenntnis zum Einsatz für einen nachhaltigen Lebensstil gipfelte im Vorjahr die große Tagung des Kolpingverbandes zur Nachhaltigkeit in Innsbruck. Deren Teilnehmer waren, auf Anregung von Bischof Erwin Kräutler, einem der beiden Hauptreferenten, eine Selbstverpflichtung eingegangen: sich auf allen Ebenen des Vereins sowie im Betrieb der Häuser für den Schutz unseres Planeten einzusetzen. Als doppelte Richtschnur für dieses Engagement sollten dabei die „Nachhaltigen Entwicklungsziele“ (SDGs) der Vereinten Nationen und das 2015 veröffentlichte Schreiben „Laudato si“ von Papst Franziskus dienen, in dem dieser zur Bewahrung der Erde, unserer „Mutter“, aufruft.

Als erster Meilenstein auf diesem Weg fand im Rahmen der heurigen Bundes-Generalversammlung von Kolping Österreich – diese tagt alle fünf Jahre und ist das höchste Gremium unseres Verbandes – ein „Marktplatz der Nachhaltigkeit“ statt, wo konkrete Maßnahmen zur Umsetzung der SDGs bei Kolping präsentiert wurden. Eine beeindruckende Leistungsschau, deren Ergebnisse wir hier umfassend präsentieren, ebenso wie eine Zusammenfassung von insg. drei „Runden Tischen“, an denen die TeilnehmerInnen Austausch pflegten u.a. über ihre Motivationsquellen und künftige, weiterführende Möglichkeiten der Förderung der Nachhaltigkeit in unserem Verband.

Weitersagen
Kontakt & Adressen