Zum Seiteninhalt

50 Jahre Priester

Präses der Kolpingsfamilie Braunau, Stefan Hofer, feierte Goldenes Jubiläum

Foto: Präses Stefan Hofer, Bischof em. Maximilian Aichern (© Pfarre Braunau-St. Stephan)

Mit einem Dank-Gottesdienst in der Stadtpfarrkirche und einem Festakt hat Msgr. Stefan Hofer, Präses der Kolpingsfamilie Braunau, Ende Juni sein Goldenes Priesterjubiläum gefeiert.

Als Ehrengast nahm der Linzer Altbischof Maximilian Aichern in seiner Festpredigt auf das „große Welttheater", ein Mysterienspiel des spanischen Dichters Calderón de la Barca, Bezug, in dem das menschliche Leben als Theaterstück von der Wiege bis zum Grab mit verschiedenen Rollen wie dem „Reichen“ und „Armen“, der „Weisheit“ und der „Schönheit“ dargestellt wird; davon ausgehend stellte Aichern verschiedene Bezüge zum Leben des Jubilars her, dessen Weg als Priester 1969 begann und der seit 1972 durchgehend in Braunau gewirkt hat, wo er auch das Amt des Präses übernahm.

Seinem Primizspruch: „Ich suchte meinen Gott und er entzog sich mir; ich suchte meine Seele und fand sie nicht. Ich suchte meinen Bruder und fand alle drei", ist Stefan Hofer seither auf vielerlei Weise gerecht geworden, wie auch im Bericht zur Feier auf der der Website der Stadtpfarre festgehalten wird. Die Nähe zu den Menschen war und ist ihm – als Pfarrer wie als Präses – ein großes Anliegen.

Entsprechend gratulierte auch die Kolpingsfamilie Braunau sehr herzlich und bedankte sich für die langjährige geistliche Leitung und Begleitung; das Kolping-Diözesanpräsidium schließt sich den Glückwünschen, ebenso wie der Bundesverband, gerne an. Ad multos annos!

 

Zurück zur Übersicht
Kontakt & Adressen