Zum Seiteninhalt

Besuch aus Korea

Kolpinghäuser „Gemeinsam leben“ – ein Modell für Asien?

Generationen in Gemeinschaft: Das Betreuungskonzept der Kolpinghäuser „Gemeinsam leben“ in Wien-Favoriten und Wien-Leopoldstadt stößt weltweit auf Interesse. Nach Besuchen u.a. aus Russland und China in den vergangenen Jahren nutzte kürzlich auch eine neunköpfige Delegation aus der südkoreanischen Großstadt Daejeon einen Wien-Besuch als Gelegenheit zum Kennenlernen und zum Gedankenaustausch mit den Verantwortlichen. Im Mittelpunkt der Gespräche standen Aspekte der konkreten Organisation des Zusammenlebens von „Jung und Alt unter einem Dach“ sowie Finanzierungsfragen. Einig waren sich die Gäste aus Fernost, dass ein solcher Ansatz auch für den asiatischen Raum ein Gewinn wäre. Kolping-Präsidentin Christine Leopold: „Es zeigt sich, dass die Herausforderungen für die Gesellschaft durch das Älter-Werden in Südkorea ähnlich sind wie in Österreich und wir freuen uns, dass unsere Arbeit bei Kolping auch in Asien vielleicht als Anregung dienen kann.“

Zurück zur Übersicht
Kontakt & Adressen