Zum Seiteninhalt

Europa wohin?

Online-Plattform sammelt Ideen für eine Reform der EU

Dr. Othmar Karas, Abgeordneter zum Europäischen Parlament (© Kolping Österreich)

Bei Kolping verstehen wir uns als entschiedene Förderer der europäischen Zusammenarbeit – in dem Zusammenhang weisen wir gerne hin auf die kürzlich von der EU-Kommission, dem Europ.-Parlament und den EU-Regierungen eingesetzte „Konferenz für die Zukunft Europas“, mit der kräftige Reform-Anstöße von Seiten der EU-BürgerInnen gesammelt werden sollen.

Dafür wurde eine Online-Plattform eingerichtet: Jeder, der etwas zur Zukunft der EU beitragen möchte, kann hier Themen und Anregungen einpflegen; Algorithmen sorgen dafür, dass die wichtigsten Ideen gesammelt, geclustert und in konkrete Reformvorschläge gegossen werden.

Parallel dazu hat der Kolping eng verbundene Abgeordnete des Europäischen Parlaments Othmar Karas (im Bild zu sehen anlässlich der Verleihung des Ehrenzeichens des Kolpingwerks Europa 2016 in Wien) ein „BürgerInnenforum Europa“ gestartet, auch hier sollen zentrale Themen für künftige politische Prioritäten in Europa erhoben und diskutiert werden – zunächst digital und in weiterer Folge auch im Rahmen von Treffen in allen Bundesländern. Ob Gesundheit oder Wirtschaft, digitaler Wandel, Stärkung europäischer Werte und der Demokratie oder Kampf gegen den Klimawandel – unsere Meinung zählt!

Zurück zur Übersicht
Kontakt & Adressen