Zum Seiteninhalt

Hilfe zur Selbsthilfe

Neuer Film über die Kolping-Entwicklungsarbeit in Brasilien

Ein Film in Auftrag gegeben von Kolping International und produziert von Ralph Weihermann/Kigali Films

Seit 50 Jahren leistet KOLPING INTERNATIONAL Entwicklungsarbeit in Brasilien – zum Beispiel im Bundesstaat Piauí im Nordosten des Landes, eine Gegend, die durch große soziale Ungleichheit und oft extreme Trockenheit gekennzeichnet ist. Dort haben die örtlichen Kolpingsfamilien eine ganze Reihe von Projekten ins Leben gerufen, die Menschen Zugänge zu Bildung ermöglichen, die Wasserversorgung sichern, Armut mindern und die soziale Integration Benachteiligter fördern: „Hilfe zur Selbsthilfe“ in ihrer besten Form.

Ein aktueller Film, in Auftrag gegeben von Kolping International und produziert von Ralph Weihermann/Kigali Films gibt nun Einblick in die Arbeit vor Ort.

 

Zurück zur Übersicht
Kontakt & Adressen