Zum Seiteninhalt

Lob aus Straßburg

Präsidentin der „Parlamentarischen Versammlung“ des Europarates würdigt Bildungsarbeit des Kolpingverbandes auf kontinentaler Ebene

Die Präsidentin des Europarates Liliane Maury Pasquier im Gespräch dem Europabeauftragten von Kolping International Reg. Rat Anton SalesnyFoto: Europarat, Strasbourg

Wenige Stunden nach ihrem Amtsantritt empfing die vor kurzem frisch gewählt Präsidentin der Parlamentarischen Versammlung des Europarates, Liliane Maury Pasquier, Mitte September den Europabeauftragten von Kolping International, Reg. Rat Anton Salesny, im Palais de l’Europe in Straßburg.

Im Gespräch würdigte die Präsidentin das Wirken des Int. Kolpingwerks auf der europäischen Ebene, im Besondern die seit über 25 Jahren publizierten Dokumentationen im Vorfeld der Sessionen der „Parlamentarischen Versammlung“ des Europarats, welche von Salesny an rund 3.600 MultiplikatorInnen in 18 europäischen Staaten versandt werden, um damit das Wirken des Europarates einer breiteren Öffentlichkeit näherzubringen.

Beeindruckt zeigte sich Frau Maury Pasquier, sie ist Schweizerin und dort als „Ständerätin“ politisch tätig, auch von der umfangreichen europäischen Bildungs-und Informationsarbeit des Kolpingwerks. Mit sichtbarer Freude nahm sie zum Schluss des Besuchs als Präsent den Bildband „Wir sind Kolping – Das Kolpingwerk heute“ entgegen.

Zurück zur Übersicht
Kontakt & Adressen