Zum Seiteninhalt

Sprungbrett für Pflege

Salzburg/Lungau: Neuer Ausbildungszweig mit Kolping-Bezug

15 Schülerinnen und Schüler des „Multiaugustinums“, einer Oberstufenschule im Lungau (Salzburg) beenden Anfang Juli ihr erstes Schuljahr in einem dort völlig neuen Schultyp, in dem sie auf einen künftigen Pflegeberuf vorbereitet werden – wahlweise in Form einer fünfjährigen Ausbildung mit Matura oder einer 3-jährigen Fachschule.

Schon vor zehn Jahren hatte der Direktor der Einrichtung, Klaus Mittendorfer – er ist auch der Vorsitzende der örtlichen Kolpingsfamilie – mit den Planungen für die neue Ausbildungsform begonnen, die einen wesentlichen Beitrag dafür leisten wird, den Bedarf an Pflegekräften in der gesamten Region zu decken. Der Lernstoff des Schulzweiges umfasst theoretische Inhalte zum Thema Pflege ebenso wie Praktika in Einrichtungen für ältere Menschen und in der Landesklinik. Untergebracht sind die SchülerInnen, so sie einen Internatsplatz benötigen, im örtlichen Kolpinghaus.

Zurück zur Übersicht
Kontakt & Adressen