Zum Seiteninhalt

Südtirol im Fokus

Materialen zum Kolping-„Weltgebetstag“ (27. Oktober) jetzt downloaden!

Jährlich Ende Oktober begehen Kolpingsfamilien auf allen Kontinenten den „Weltgebetstag“ als Zeichen globaler Verbundenheit und in Erinnerung an die Seligsprechung Adolph Kolpings am 27. Oktober 1991.

In diesem Jahr hat Kolping Südtirol für alle Kolpingsfamilien weltweit Materialien zur Gottesdienst-Gestaltung erstellt. Sie sollen helfen, die „Einheit in der Vielfalt“ der Kolping-Gemeinschaft deutlich zu machen und die Art, wie Spiritualität in unserem Verband gelebt wird.

Adolph Kolping bereiste Südtirol in den Jahren 1841 und 1855 und konnte dabei die Entstehung der ersten katholischen Gesellenvereine miterleben; die Kolpingsfamilien Bozen, Meran und Brixen hat er ihm Jahre 1855 selbst gegründet. Das Hauptziel von Kolping Südtirol/Italien ist die positive Veränderung der Gesellschaft von innen heraus. Dies wird am besten durch Veränderung des einzelnen Menschen erreicht, der durch sein aktives Wissen befähigt wird, selbst an einer besseren Gesellschaftsordnung mitzuarbeiten. Sozialer Wandel durch Bildung steht deshalb immer an erster Stelle.

Informationen und liturgische Hilfen stehen ab sofort zum Download bereit, die Materialien zum Weltgebetstag können auch (gegen Spende) im Bundessekretariat bestellt werden: telefonisch (01 587 35 43 DW 37) oder per E-Mail: s.friedl@kolping.at

Zurück zur Übersicht
Kontakt & Adressen