Zum Seiteninhalt

Kolping-Jubiläum: 30 Jahre Lebens- und Familienberatung in Wien-Währing

Seit drei Jahrzehnten Beratung in jeder Beziehung.

v.l.n.r.: Mag.a Marion Praschberger, Mag.a Silvia Nossek, Mag.a Suzanne Krenn-Papasian, KR Mag.a Christine Leopold

Seit drei Jahrzehnten Beratung in jeder Beziehung

Seit 30 Jahren leistet die Kolping-Beratungsstelle für Lebens- und Familienberatung in Wien-Währing einen wichtigen Beitrag für Menschen, die in schwierigen Lebensphasen Hilfe suchen und Probleme in Partnerschaft und Familie lösen möchten. Gestern, am 4. Oktober, feierten Kolping Österreich und das Team der Beratungsstelle gemeinsam mit Bezirksvorsteherin Mag.a Silvia Nossek, KlientInnen, Kooperationspartnern und zahlreichen Wegbegleitern das Jubiläum im Amtshaus Wien-Währing.

Kolping-Präsidentin Christine Leopold unterstrich in ihrem Eröffnungs-Statement das klare Profil und Ziel der Beratungsstelle, Menschen dabei zu unterstützen, ein eigenverantwortliches Leben zu führen und sie in ihrem Selbstwertgefühl zu stärken. „Eine Arbeit, die oftmals nicht direkt messbar ist und dennoch eine nachhaltige Tiefenwirkung in der Lebensgestaltung vieler Menschen bedeutet, die in der Kolping-Lebensberatungsstelle Hilfe und Begleitung gefunden haben“, so Leopold.

Währings Bezirksvorsteherin Silvia Nossek (Die Grünen) hob die qualifizierte wie bedeutende Hilfe in sehr niederschwelliger Art und Weise hervor, die die Beratungsstelle bereits seit 30 Jahren mit großem Erfolg in Wien-Währing anbietet.

Das Team der Beratungsstelle führte durch den informativen wie musikalischen Abend, bei dem auch „Wortspenden“ von KlientInnen einen Einblick in den Beratungsalltag gaben. Suzanne Krenn-Papasian, seit 2015 Leiterin der Einrichtung, fasste in ihrer Festansprache die Tätigkeit der Kolping-Lebensberatungsstelle so zusammen: „Manches Mal brauchen Menschen jemanden von außen, um neue Perspektiven zu sehen. Unsere Aufgabe ist es, die Menschen darin zu bestärken, ihre Selbstliebe und eigenen Ressourcen wieder zu entdecken und ihnen das Gefühl zu geben, angenommen zu werden ohne eine Gegenleistung erbringen zu müssen. Solche Perspektivenwechsel gibt es in der Beratungsstelle kostenlos.“
 

30 Jahre Anlaufstelle für Lebens- und Familienberatung

„Hilfe zur Selbsthilfe“ bei der Bewältigung von Krisen: Ob Paare oder Familien, Kinder oder Jugendliche, ob Lebens-, Sozial- oder Rechtsberatung – das Angebot der Kolping-Lebensberatungsstelle kann anonym und kostenlos in Anspruch genommen werden. In vertrauensvoller Atmosphäre können Probleme zur Sprache gebracht werden, die es den Menschen heute schwermachen, sich den Herausforderungen des täglichen Lebens zu stellen.

Wöchentlich nutzen rund 50 Menschen das Beratungsangebot, seit Bestehen wurden insgesamt rund 56.000 Beratungen durchgeführt.

Die Kolping-Lebensberatungsstelle wird durch Förderungen des Bundeskanzleramtes (BMin für Frauen, Familie und Jugend) sowie durch freiwillige Spenden finanziert. Neben der Beratungsstelle in Wien-Währing bietet Kolping Österreich weitere Beratungsangebote: eine zweite Lebensberatungsstelle in Wien-Favoriten, die bereits im Jahr 1985 eröffnet wurde, eine Sucht- und Drogenberatungsstelle für Jugendliche und deren Angehörige sowie eine Beratungsstelle für AsylwerberInnen. Das Beratungsangebot ist auch als Online-Beratung unter antworten.at verfügbar.


Kontakt: Gentzgasse 29, 1180 Wien, Tel. (01) 479 61 28, E-Mail: lb-1180@kolping.at
 

Fotocredit: © Kolping Österreich
Personen v.l.n.r.:
Mag.a Marion Praschberger, Leiterin des Frauen- und Sozialreferats bei Kolping Österreich
Mag.a Silvia Nossek, Bezirksvorsteherin Wien-Währing
Mag.a Suzanne Krenn-Papasian, Leiterin der Kolping-Lebensberatungseinrichtung in Wien-Währing
KR Mag.a Christine Leopold, Präsidentin „Kolping Österreich“

Zurück zur Übersicht
Kontakt & Adressen